Was sind ketone?

Katjas blog

Sie haben wahrscheinlich schon einmal von der ketogenen Diät oder der Keto-Ernährung gehört. Ziel dieser Ernährungsweise ist es, den Körper darauf einzustellen, Fett anstelle von Zucker als primäre Energiequelle zu verwenden. Zur verwendung von Fett als Energiequelle wandelt der Körper zunächst Fett in Ketone um. Was also sind Ketone?

Die Rolle der Ketone

Unsere Vorfahren haben sicherlich nicht 5 Mahlzeiten am Tag gegessen, normalerweise nicht einmal drei. Sie aßen, wenn Nahrung verfügbar war und wenn sie sie fingen oder sammelten. Das bedeutet, dass zwischen den einzelnen Mahlzeiten lange Zeiträume ohne Nahrung vergehen konnten. Damit sie überleben konnten, musste sich der Organismus so anpassen, dass er Fett als Energiequelle nutzen konnte.

Was ist mit Zucker als Energiequelle?

Die heutige Gesellschaft ist anders als die unserer Vorfahren. Es gibt eine Fülle von Lebensmitteln in allen Formen, aber sie haben alle etwas gemeinsam. Das Essen ist reich an Kohlenhydraten, Zucker... Wenn man solche Lebensmittel mehrmals am Tag isst, verliert der Körper seine Fähigkeit, Fett zur Energiegewinnung zu verwerten, so dass er keine Ketone mehr produziert.

Der Vorteil der Ketone

Die Mitochondrien, die körpereigenen "kleinen Energiefabriken", verstoffwechseln Energie aus Glukose oder Ketonen und sorgen dafür, dass der Körper die benötigte Energie erhält. Der Unterschied besteht darin, dass Ketone viel mehr Energie pro Moleküleinheit erzeugen als Glukose. Einfach ausgedrückt bedeutet dies, dass wir, wenn der Körper beginnt, Fett in Ketone umzuwandeln, eine viel bessere und nachhaltige Energiequelle erhalten. Ein weiterer Vorteil der Ketone ist, dass der Blutzucker nicht ansteigt und der Insulinspiegel niedrig bleibt, wenn der Körper beginnt, das Fett zu verwerten. Dies ist ein sehr willkommener Vorteil der Ketose, zusätzlich zu den vielen anderen Vorteilen.

Die Verwendung von Fett zur Energiegewinnung bedeutet, dass die Quelle oder der Brennstoff, den der Körper benötigt, ständig zur Verfügung steht - in Form von Fett am Körper selbst oder in Form von Fett als Quelle in der Ernährung. Im Ergebnis bedeutet dies, dass eine Person, die an die Verwendung von Fett zur Energiegewinnung angepasst ist (dies wird auch als Keto-Anpassung bezeichnet), seltener echten Hunger verspürt, da es keine Insulinschwankungen und Zuckerabfälle gibt. Dafür sorgen die Ketone.

Wie kommt der Körper in die Ketose und was ist Ketose?

Der Körper kann entweder Zucker oder Fett als Energiequelle verwenden. Zucker wird von unserem Körper in Glukose umgewandelt, während Fett von der Leber in Ketone umgewandelt wird.

Arten von Ketonen

Anders als bei der einfachen Umwandlung von Zucker in Glukose entstehen beim Fettstoffwechsel Ketone.

Arten von Ketonen:

Acetat (Aceton)

Acetoacetat (AcAc)

Beta-Hydroxybutyrat (BHB)

 

Streng chemisch gesehen ist BHB aufgrund seiner Molekularstruktur kein "Keton". Es ist jedoch ein wichtiger Bestandteil und spielt bei der Ketose eine wichtige Rolle. AcAc und Aceton sind von ihrer Struktur her Ketone. Aceton wird vom Körper über den Urin oder die Ausatmungsluft ausgeschieden.

Rezultat iskanja slik za types of ketones

Messung von Ketonen

Wenn der Körper Ketone produziert, verwendet er den größten Teil davon zur Energiegewinnung und scheidet den Rest wieder aus. Aus diesem Grund können Ketone im Blut, im Urin oder in der Ausatmungsluft gemessen werden. 

BHB wird im Blut gemessen, Aceton in der Ausatemluft und AcAc im Urin.

Die genaueste Methode zur Messung von Ketonen ist die Messung im Blut oder in der Ausatmungsluft, während die Bestimmung von Ketonen im Urin nicht die zuverlässigste ist.

Messung der Ketone im Blut:

Rezultat iskanja slik za keton meter freestyle

Die Messung von Ketonen im Blut ist eine zuverlässige Methode zur Bestimmung der Ketonmenge. Wie bereits erwähnt, wird BHB im Blut gemessen. Der Nachteil dieser Messmethode ist, dass die Messung eine "Nadel" erfordert und natürlich der finanzielle Aspekt. Die Teststreifen sind recht teuer.

So interpretieren wir die Ergebnisse:

Niedriger Ketonspiegel: weniger als 0,5 mmol/l

Ketose: 0,6 - 1,5 mmol/l

Optimale (tiefe) Ketose: 1,6-3,0 mmol/l

Sehr hoher Ketonwert: mehr als 3,0 mmol/l

 

Messung der Ketone in der Ausatemluft:

Ketone (oder Aceton) können in der Ausatemluft mit Hilfe eines speziellen Geräts gemessen werden. Es gibt mehrere davon auf dem Markt, viele davon sind noch in der Entwicklung. Das meistverkaufte Gerät ist Ketonix. Die Vorteile dieser Messmethode liegen in ihrer Einfachheit (es werden keine Teststreifen oder Blut benötigt), ihrer Zuverlässigkeit (vergleichbare Ergebnisse wie bei Bluttests) und ihrer unbegrenzten Anwendbarkeit. Die Anschaffung eines Geräts ist eine ziemliche finanzielle Belastung, aber wir müssen die Vorteile gegen unseren Zweck oder unser Ziel abwägen.

Messung von Ketonen im Urin:

Das Vorhandensein von Acetoacetat (AcAc) kann im Urin gemessen werden. Diese Methode ist die am wenigsten zuverlässige von allen. Sie wird mit Hilfe spezieller Streifen durchgeführt, auf denen das Vorhandensein von AcAc mit Hilfe einer farbigen Skala abgelesen werden kann. Das Ergebnis sagt nur aus, dass Ketone im Urin vorhanden sind, aber nichts darüber, ob der Körper sie tatsächlich verwertet oder nur ausscheidet, weil er noch nicht weiß, wie er sie verwerten soll (dies ist besonders während der Ketoanpassung wichtig). Ein weiterer Grund dafür, dass die Messung von Ketonen im Urin unzuverlässig ist, besteht darin, dass das Endergebnis auch stark vom Hydratations- oder Dehydrationsgrad des Organismus abhängt. Dehydrierung führt dazu, dass sich der Streifen dunkelviolett färbt, was sonst einen hohen Ketonwert symbolisiert, was aber in Wirklichkeit nicht stimmt. Und natürlich führt eine zu hohe Hydratation dazu, dass der Streifen nicht oder nur hell gefärbt ist, obwohl die Messung im Blut eine durchaus angemessene Ketonkonzentration ergeben würde. 

In der Phase der Ketoanpassung - zu Beginn der Keto-Diät - weiß unser Körper noch nicht, wie er Ketone zur Energiegewinnung nutzen kann, obwohl sie im Körper produziert werden. Infolgedessen scheidet der Körper Ketone aus. Wir scheiden sie mit dem Urin aus. Wenn sich unser Organismus an die Ketoanpassung gewöhnt hat, beginnt er, Ketone zur Energiegewinnung zu nutzen, und deshalb sind plötzlich weniger oder gar keine Ketone mehr im Urin. In unserem Blut sind jedoch genügend Ketone vorhanden. Aus diesen Gründen ist die Messung von Ketonen im Urin unzuverlässig und zu bestimmten Zeiten sogar irreführend.

Ketose - Ketoazidose

Sie haben wahrscheinlich schon von Ketoazidose gehört? Viele Menschen verwechseln diese beiden Begriffe. Und was ist eine Ketoazidose? Es handelt sich um einen extremen Zustand, der in der Regel Diabetiker betreffen kann. Wenn die Produktion von Insulin aus bestimmten Gründen nicht mehr möglich ist, kann der Zucker nicht in die Zellen gelangen. Die Reaktion des Organismus auf eine solche Situation ist eine drastische Erhöhung der Ketonproduktion (Ketone erreichen 20 mmol/l oder mehr). Ein solcher Zustand - erhöhter Blutzucker und gleichzeitig stark erhöhte Ketone - führt dazu, dass der pH-Wert des Körpers auf ein kritisches Niveau absinkt, was im Extremfall tödlich sein kann. 

Der Zustand der Ketoazidose tritt in der Regel bei Diabetikern auf, deren Krankheit noch nicht erkannt und nicht kontrolliert wurde. Bei einem gesunden Menschen kann eine Ketoazidose trotz einer ketogenen Diät oder sogar sehr langem Fasten nicht auftreten. Mit anderen Worten: Wenn Sie kein Diabetiker sind, ist eine solche Situation praktisch unmöglich.

Zusammenfassung

Ketone sind eine wunderbare Brennstoffquelle für unseren Körper. Sie entstehen beim Abbau von Fettsäuren und versorgen den Körper mit einem viel längeren und stabileren Energiezustand. Im Gegensatz zu Zucker (Glukose) haben Ketone keinen Einfluss auf Entzündungszustände und Blutzuckerabfälle.

Die moderne, kohlenhydrat- und zuckerreiche Ernährung hat unseren Körper dazu gebracht, Glukose als Energiequelle zu verwenden. Befolgt man jedoch die Richtlinien der Keto-Diät, stellt sich der Körper auf Fette ein und verwendet Ketone als Energiequelle. Ketone durchdringen die Zellwände leichter und werden vom Gehirn leichter verwertet als Glukose. Daher können sie bei der Behandlung von Epilepsie, Migräne und vielen anderen Krankheiten äußerst hilfreich sein.

Quellen:

https://www.webmd.com/diabetes/type-1-diabetes-guide/what-is-ketosis#1
https://www.psychologytoday.com/blog/evolutionary-psychiatry/201104/your-brain-ketones
https://drjockers.com/what-are-ketones/
https://www.dietdoctor.com/?s=ketones
https://sl.wikipedia.org/wiki/Mitohondrij

17.11.2017, Katja, LCHF Style

DIE GENANNTEN PRODUKTE

Share this content
KOSTENLOSE LIEFERUNG

Für Einkäufe über 100 eur

Qualität > Quantität

Wir garantieren qualitätsprodukte

ZAHLUNGSMÖGLICHKEITEN

Verschiedene Zahlungsmöglichkeiten

SCHNELLE LIEFERUNG

3 bis 5 Werktagen

© LCHF Style. Online store by Shopamine. Design by Focusly. COOKIE-EINSTELLUNGENMeine datai

Neben obligatorischen Cookies verwenden wir auf der LCHF Style Seite auch Analyse- und Werbe-Cookies sowie Cookies für soziale Netzwerke.

Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf die Taste Ich stimme zu. Für eine detaillierte Beschreibung und um die Verwendung einzelner Cookies festzulegen, klicken Sie auf den Link Cookie-Einstellungen.

×
Managing cookies on the LCHF Style website
Mandatory cookies

are cookies that are essential for the proper functioning of the website, whereby the transmission of information in the communication network would not be possible without them. These cookies are also necessary in order for us to offer you the services, which are available on our website. They allow you to log in to the user profile, select the language, agree to the terms and conditions and identify the session of the user. We are not obliged to obtain consent for their use.

Analytical cookies

These cookies help us understand how our visitors use our website. They help us improve the user experience and identify user requirements and trends. We only use these cookies if you have explicitly consented to their use.

Advertising cookies

Third-party plug-ins and tools used as cookies enable various functionalities to work, help us analyse the frequency of visits and how the website is used. If an individual does not agree to the use of these cookies, they will not be installed, while it may however happen, that some interesting features of the website will not be available. We only use these cookies if you have explicitly consented to their use.

Social network cookies

These cookies make it possible for us to provide content for posts on social media and record your actions so that we may provide a more personal and enhanced user experience. We use these cookies only if you are logged into a Twitter, Facebook or Google user account when using the website.

1. General information about cookies 1.1. What are cookies?

Cookies are small text files that most modern websites store on the devices of their visitors, i.e. people who access certain websites on the Internet with their devices. The storing of cookies is under the complete control of the user, since users can easily configure their browser to restrict or disable the storage of cookies.

While visiting the website and its subpages and performing operations on the website, your computer, phone or tablet, automatically or after gaining your explicit consent, stores certain cookies through which various data can be recorded.

1.2. How do they work and why we use them?

Each visitor or shopper is assigned a cookie in order to identify him and ensure traceability at the beginning of each use of the online store. The servers provided to the company by the subcontractor automatically collect data on how visitors, shop owners or shoppers use the online store and store this data in the form of an activity log.

The servers store information about the use of the online store, statistics and IP numbers. Data on the use of the online store by shoppers can be used by the company for compiling anonymous statistics that help us improve the user experience as well as market products and / or services through an online store.

Indirectly and upon obtaining consent, the online store may also store external service cookies on the visitor's or shopper's device (e.g. Google Analytics) which are used to collect data on website visits. Regarding external services, the rules and general conditions on the processing of personal data, which are available at the links below, apply.

2. Permission to use cookies

If the settings of the browser with which you visit the website are such, that they accept all cookies, it means that you agree to their use. In case you do not want to use cookies on this website or you want to remove them, you may follow the procedure below. Removing or blocking cookies may result in suboptimal performance of this website.

3. Mandatory and optional cookies and your consent 3.1. We are not required to gain your consent for the use of mandatory cookies:

Mandatory cookies are cookies, that are essential for the proper functioning of the website, whereby the transmission of information in the communication network would not be possible without them. These cookies are also necessary in order for us to offer you the services, which are available on our website. They enable login into the user profile, language selection, agreeing to the terms and conditions and user session identification.

3.2. Cookies that are not necessary for the normal operation of the website, and for which we are obliged to obtain your consent (optional cookies):

Analytical cookies

These cookies help us understand how our visitors use our website. They help us improve the user experience and identify user requirements and trends. We only use these cookies if you have explicitly consented to their use.

Advertising cookies

Third-party plug-ins and tools used as cookies enable various functionalities to work, help us analyse the frequency of visits and how the website is used. If an individual does not agree to the use of these cookies, they will not be installed, while it may however happen, that some interesting features of the website will not be available. We only use these cookies if you have explicitly consented to their use.

Social network cookies

These cookies make it possible for us to provide content for posts on social media and record your actions so that we may provide a more personal and enhanced user experience. We use these cookies only if you are logged into a Twitter, Facebook or Google user account when using the website.

4. How to manage cookies?

You can manage cookies by clicking on the "Cookie settings" link in the footer of the website.

You can also control and change cookie settings in your own web browser.

In case you want to delete cookies from your device, we advise you to follow the described procedures, by doing so, you will most likely limit the functionality of not only our website but also most other websites, as the majority of modern websites use cookies.